unveil.js |
Blog zu den Themen Webentwicklung, technisches Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung

Wordpress

Video-Tutorial: 5 CSS3-Tricks die du vielleicht noch nicht kennst

Da das gestrige und erste Video-Tutorial Einfacher AJAX-Request mit Hilfe von jQuery laut den Blogkommentaren doch besser ankam als ich dachte, habe ich mich entschlossen, dass Video-Bloggen weiter zu verfolgen und in Zukunft regelmäßig Video-Tutorials auf meinem Blog zu veröffentlichen. Auf meinen Streifzügen durchs Web fallen mir immer mal wieder CSS3-Eigenschaften auf, die man regelmäßig wiederfindet. Dazu gehören beispielweise border-radius, um Elemente abzurunden, oder box-shadow, um einen Schlagschatten zu definieren.

WordPress Plugin: Alte Blogartikel nicht aus den Augen verlieren

Kurzes Vorwort: Diese Woche habe ich mir endlich mal die Zeit genommen, am spannenden Projekt Webmaster Friday von Martin Mißfeldt teilzunehmen. Dies hatte ich bereits seit längerem auf dem Schirm, aber entweder war die Woche zu vollgestopft mit wichtigen Aufgaben oder das ausgeschriebene Thema lag mir einfach nicht. In dieser Woche habe ich jedoch gleich einen Bezug zum Thema gefunden und möchte mich somit beteiligen.

WordPress Plugin mit Widget: Google+ Aktivitäten anzeigen

Gestern Nacht wurde endlich die API des neuen Killer – Social Networks Google Plus gelauncht. Nun haben Entwickler Zugriff auf große Teile des Netzwerkes, weitere Bereiche sollen in Zukunft folgen. Der Sergej (WPSEO) hat sich die neue Schnittstelle in einer Nachtschicht bereits zum Nutzen gemacht und ein wirkliches geniales Mosaik der 1.000 populärsten deutschsprachigen Google+ Nutzer erstellt.

WordPress Feed mit PHP auslesen

Gestern habe ich den letzten Feinschliff an meinem neuen Portfolio torbenleuschner.de vorgenommen. Im Bereich Weblog wollte ich einen Bereich integrieren, in dem der Besucher zum einen meine letzten Tweets und Erwähnungen angezeigt bekommt, zum anderen wollte ich aber auch auf meine neusten Blogeinträge hinweisen. Da ich aus Sicherheitsgründen von meinem Portfolio aus nicht extra eine SQL-Verbindung zur WordPress-Datenbank aufbauen wollte, entschied ich mich dafür, denn normalen Feed des Blogs auszulesen.

3 WordPress Plugins für einen gelungenen Blog-Start

Als ich diesen Blog vor wenigen Stunden online stellte und die Basis-Einstellungen getätigt waren kamen natürlich sofort die Plugins an die Reihe. Plugins bei WordPress sind eine sinnvolle Sache, da sie die Funktionalität der von Haus aus guten Blogging-Software im individuelle Funktionen erweitern können. Einige Erweiterungen fristen dabei eher ein Schattendasein oder werden nur von wenigen Bloggern genutzt. Andere gehören wiederrum zum Must-Have einer jeden WordPress-Installation.