Blog zu den Themen Webentwicklung, technisches Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung

Neue Google+ Kommentarfunktion einbauen

Facebook bietet dieses Features schon lange an: Ein Widget per iframe auf der eigenen Seite einbauen, dass dann im bekannten Facebook-Stil ein Kommentieren über die eigene Webseite ermöglicht und die Kommentare auf Wunsch auch gleich noch den Freunden mitteilt. Auch Google+ zieht nun nach und hat seinen Dienst „Blogger“ mit einer ähnlichen Funktion ausgestattet. Google schreibt dazu folgendes: Eure Blog-Leser haben nun die Möglichkeit, ihre Kommentare für alle oder nur für ihre Kreise auf Google+ zu veröffentlichen.

Website Speed: Bilder & Icons durch Sprites optimieren

In der Welt der Webentwickler ist es eines der Trending Topics dieses Jahres: Website Speed. Kaum ein anderes Thema erlebt in Zeiten der zunehmenden Breidband-Zugänge eine so starke Renaissance wie die Optimierung von Webseiten auf eine kürzere Ladezeit. Der Anstoß zum Speed-Wahn kam dabei aus einer ganz anderen Ecke: Im Frühling 2010 entschied sich Google dafür, Page Speed zum Rankingfaktor zu machen.

Google Web Fonts – für mehr Abwechslung im Web

Das Web Fonts Projekt von Google ist mittlerweile schon länger online, dennoch habe ich den Eindruck, dass viele Webdesigner und -entwickler diese Möglichkeit zur Verwendung externer Schriftarten auf der eigenen Webseite noch nicht kennen. Dabei bieten sowohl die angeboten Fonts als auch die Art der Verwendung & Einbettung diverse Vorteile gegenüber klassischen Varianten. Der Hintergrund Eine gefühlte Ewigkeit war man als Webentwickler darauf angewiesen, sich auf die bestehenden Standard-Fonts bei der Umsetzung einer Webseite zu verlassen.

WordPress Plugin zum Einbetten von Facebook Posts

Seit gestern Abend 19:00 Uhr stellt Facebook Entwicklern eine neue Funktion bereit, um Facebook Beiträge per Code Snippet auf die eigene Webseite zu bringen. Das Verfahren zum Einbetten der Beiträge folgt dabei in etwa dem selben Schema wie dem Einbinden des Like Buttons oder der Facebook Kommentare. Twitter schuf diese Möglichkeit bereits vor längerer Zeit und immer häufiger sieht man Artikel oder Blog-Beiträge, die durch die Tweets berühmter Persönlichkeiten angereichert werden.

Facebook-Logo nur mit CSS3

Nachdem ich mir vor einigen Wochen schon mal den Spaß gemacht habe, das Logo des berühmten wpSEO-Plugins nur mit HTML und CSS3 nachzubauen, war ich auf der Suche nach einer noch größeren Herausforderung. Was liegt da näher, als das Logo des großen Internet-Gewinners 2010 nachzubauen: Facebook. Schon nach wenigen Minuten war klar, dass das Facebook-Logo keine leichte Aufgabe würde. Vor allem die große Wölbung in der Mitte und die schrägen Ecken beim „f“ erforderten Kreativität.

Alle GET- oder POST-Variablen mit PHP empfangen und sichern

Im Programmieralltag mit PHP bekommt man es sehr oft mit GET- oder POST-Variablen zu tun. Diese bringen Interaktivität auf die Webseite und ermöglichen dem Benutzer, mit dem Script zu kommunizieren. Natürlich ist es für PHP-Programmierer deshalb sehr wichtig, gut mit diesen Variablen umgehen zu können. Dazu gehört natürlich ein richtiges Verständnis ihrer Funktionsweise, das Wissen wie man sie absichert, aber natürlich auch die Möglichkeit, sich durch Funktionen das Leben zu erleichtern um dadurch Quellcode zu sparen.

Affiliate Links im selben oder neuen Fenster öffnen?

Obwohl es wohl eher eine Kleinigkeit ist, werden viele bei der Einbindung ihrer Affiliate-Links schon mal vor dieser Frage gestanden haben: Soll ich dem Link ein target=“_blank“ mitgeben oder eher nicht? Beide Varianten haben natürlich Vor- und Nachteile, die es abzuwägen gibt. Und obwohl es viele nur als Kleinigkeit abtun, ist es auf jeden Fall ein geringer Einflussfaktor auf die Conversion Rate.

Vorteile von HTML5 aus SEO-Sicht

Montag Morgen, 6 Uhr, Feiertag – beste Voraussetzungen um mich mal wieder einem ausführlichen Blogbeitrag zu widmen. In den letzten Wochen ist es leider etwas still hier geworden, aber die Launch-Phase des CMS fokus fordert mir leider alles ab. Gut also, dass es Feiertage wie diese gibt. :) Das Thema für den heutigen Artikel kam mir vor ca. zwei Wochen auf den Schirm, als ich von Christian ein Interview für zweidoteins.de bekam. Eine Frage die Christian mir stellte lautete: „Hast du dich schnell in das neue HTML5 einarbeiten können?„.

Pagespeed: Social Buttons nachladen lassen

Wie in jedem neuen Jahr nehme ich mir auch diesmal wieder vor, mehr zu Bloggen. Leider macht mir das Tagesgeschäft da häufig einen Strich durch die Rechnung. Heute morgen habe ich mir dennoch mal wieder ein bis zwei Stündchen reserviert, um mit einem neuen Beitrag zum Thema Pagespeed auch hier im Blog 2013 einzuläuten. Schreiben möchte ich mal wieder über eines meiner aktuellen Lieblingsthemen: Pagespeed. Bereits vor einigen Monaten habe ich hier auf dem Blog einen relativ umfangreichen Artikel zum Thema Pagespeed veröffentlicht, der auf mehrere einzelne Teilaspekte eingeht.

Google+ Beiträge per WordPress Plugin einbetten

Es ist soweit. Nachdem Twitter schon eine gefühlte Ewigkeit lang die Möglichkeit bietet, Tweets auf der eigenen Website oder dem eigenen Blog einzubetten, zog ja bekanntlich auch Facebook vor gut einem Monat nach und implementierte eine entsprechende Funktion. Damals stellte ich ein WordPress Plugin zur Verfügung, um die Facebook Embedded Posts bequem einzubetten. Seit wenigen Stunden ist nun auch das dritte große Soziale Netzwerk, Google+, mit von der Partie.

Fenster per jQuery & HTML5 Teil 1: Grundgerüst aus HTML5 und CSS3

Um meinen Weblog mal wieder etwas in Schwung zu bringen möchte ich heute mit einer neuen Artikelserie starten. Der ein oder andere Leser wird unseren CMS fokus Trailer und die darin zu sehende Fenstertechnik direkt im Browser wohl schon kennen. Diese ermöglicht den Benutzer ein Look&Feel welches weniger an eine klassische Webseite als vielmehr die gewohnte Desktop-Umgebung aus Windows oder Mac erinnert. Mehrere Fenster können beispielsweise nebeneinander geöffnet, verschoben, sortiert, minimiert und natürlich auch wieder geschlossen werden.

3 Tipps für responsive Webseiten

Das Responsive Webdesign mittlerweile bei vielen Webentwicklern angekommen ist, dürfte kein Geheimnis mehr sein. Trotzdem gibt es meines Erachtens noch immer viel zu viele Entwickler, die den Vorteil einer für Mobilgeräte optimierten Webseite nicht erkennen. Im Rahmen dieses Beitrags möchte ich euch drei kleine Tricks vorstellen, mit denen ihr eventuell noch mehr aus dem Trendthema „Responsive Webdesign“ herausholen könnt.

100% tabellenloses Webdesign!? Bullshit!

Heute nehme ich mir mal wieder etwas Zeit, um mein Wort zum Sonntag zu tippen. Dies hat zwei Gründe: Zum einen eine kleine Fingerdehn-Übung, da ich direkt im Anschluss an meinem eBook (Infos in kürze) weiterarbeiten werde. Zu dem habe ich mich zwecks Marketing-Vorbereitung für unser CMS fokus in den letzten Tagen durch etliche Webseiten deutscher Werbeagenturen geklickt. Dabei ist mir aufgefallen, dass immer noch viele das Attribut 100% tabellenloses Webdesign oder tabellenfreies Layout zu ihren Stärken zählen. Für mich Grund genug, mal wieder einen Blogartikel einzureichen.

Rich Snippets: Event Informationen in die SERPs bringen – Teil 3

Heute geht es endlich weiter mit der Artikelserie Rich Snippets. Im ersten Teil ging es um die Grundlagen im Umgang mit Mikroformaten, im zweiten Teil brachten wir Sterne-Bewertungen in die SERPs. Heute soll es um ein anderes spannendes Thema gehen: Informationen, Termine und Orte zu Events oder Veranstaltungen lassen sich ebenfalls sehr einfach in die Google Suchergebnisse bringen. Bei den Sterne-Bewertungen ging es noch rein darum, die Sichtbarkeit innerhalb der SERPs und damit auch die CTR auf das eigene Ergebnis zu steigern.