Blog zu den Themen Webentwicklung, technisches Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung

Eigene Google+ Seite erstellen

Gestern Abend deutscher Zeit wurden weltweit die Google+ Seiten ausgerollt. Ein Feature, welches das erst wenige Monate alte soziale Netzwerk vom Suchmaschinenriesen stark erweitert. Dass es schlussendlich so schnell ging mit den Google+ Pages (wie sie im Englischen heißen), liegt wahrscheinlich auch an der starken Nachfrage der Nutzerschaft; denn bereits kurz nach Start des sozialen Netzwerkes war das Interesse von Firmen groß, ebenfalls auf der Plattform aktiv zu werden. Aber auch die Vermarktung könnte aus Sicht von Google eine große Rolle spielen. Schließlich verdient Facebook einen Großteil seiner Werbeeinnahmen mit Empfehlungen für interne Fanpages.

Auf dem offiziellen Google-Blog findet man folgende Worte:

In life we connect with all kinds of people, places and things. There’s friends and family, of course, but there’s also the sports teams we root for, the coffee shops we’re loyal to, and the TV shows we can’t stop watching (to name a few).

So far Google+ has focused on connecting people with other people. But we want to make sure you can build relationships with all the things you care about—from local businesses to global brands—so today we’re rolling out Google+ Pages worldwide.

Weiter präsentierte man dem Publikum ein Werbevideo, welches ich euch nicht vorenthalten möchte…

Jeder kann eine eigene Google+ Seite erstellen

Bekam ich gestern Abend kurz nach Einführung der Google+ Seiten noch die Meldung, dass es sich noch um eine Beta-Phase handelt und nicht für alle Benutzer verfügbar sei, so konnte ich wenige Minuten später bereits meine erste eigene Seite anlegen. Obwohl dieser Vorgang – wie der Rest bei Google+ – sehr benutzerfreundlich und möglichst selbsterklärend abläuft, möchte ich Neueinsteigern trotzdem ein kurzes Bilder-Tutorial anbieten.

Unter der URL https://plus.google.com/pages/create findet jeder eingeloggte Benutzer die Möglichkeit, sich eine neue Google+ Seite zu erstellen.

Kategorie auswählen

Im ersten Schritt muss man eine Kategorie für seine Google+ Seite festlegen. Zur Auswahl stehen dabei „Lokales Geschäft„, „Produkt oder Marke„, „Unternehmen, Einrichtung oder Organisation„, „Kunst, Sport oder Unterhaltung“ und „Sonstiges„. Möchte man eine Google+ Seite nur für eine Webseite erstellen, so sollte man sich für „Produkt oder Marke“ entscheiden, da man hier im nächsten Schritt als Unterkategorie direkt „Website“ auswählen kann.

Hat man sich für eine der fünf Kategorien entschieden, sind die Basis-Informationen wie Name der Seite, Website, Unterkategorie und Sichtbarkeit auszufüllen. Entscheidet man sich für die Oberkategorie „Lokales Geschäft“ sieht die Eingabemaske ein wenig anders aus – hier kann man mit Hilfe der Telefonnummer nach einem bestehenden Unternehmen suchen und dieses auf einer Karte auswählen.

Den Nutzungsbedingungen der Google+ Seiten sollte man in diesem Fall nicht einfach blind zustimmen. Es handelt sich lediglich um eine DINA4-Seite im verständlich geschriebenen Deutsch, welche nützliche Informationen zu den Themen Inhalte, Daten, Gewinnspiele und Sperrung des Accounts enthält.

Motto & Profilfoto

Im nächsten Schritt erkennt man bereits am grauen Balken unter der Google+ Toolbar , dass die eigene Google+ Seite bereits angelegt ist. Nun gilt es neben einem Motto, welches die Seite mit 10 Worten möglichst passend beschreibt und später direkt unter dem Seiten-Titel erscheint, ein Profilfoto hochzuladen. Der Upload des Profilfotos gefällt mir unter anderem dank Skalierfunktion weitaus besser als bei Facebook.

Google+ Seite direkt bekanntmachen

Nach Abschluss des vorherigen Schrittes ist man quasi schon fertig mit dem Anlegen einer Google+ Seite.

Um direkt für die ersten Follower (offizieller Ausdruck!) zu sorgen, bietet Google die Möglichkeit, die Seite mit den privaten Kreisen zu teilen. Dies erfolgt alles in gewohnter Google+ Optik und stellt kein Hexenwerk dar.

Fertig! Ihre Google+ Seite wurde erstellt.

Und schon sind wir am Ende des Mini-Tutorials angekommen. Man merkt, dass man sich beim Dialog zur Erstellung von Google+ Seiten wirklich Gedanken gemacht hat und auch nicht internetaffine Benutzer für das Projekt gewinnen möchte.

Ich bin gespannt, in welche Richtung sich die Google+ Seiten entwickeln. Vor allem im Bereich Werbung und AdWords/AdSense – Integration dürfte in den nächsten Monaten einiges passieren; eventuell sogar eine kleine Revolution!

Mein Blog auf Google+

Bevor ich es vergesse: Mein Blog ist nun natürlich auch auf Google+ vertreten. Ich freue mich auf alte & neue Follower! :)

Torben Leuschner auf Google+

Dieser Artikel wurde am 08.11.2011 veröffentlicht

Wer schreibt hier?

Torben Leuschner - Webentwickler

Hi, ich bin Torben und baue leidenschaftlich gerne Webseiten. Also habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und bin seit 2008 als Webentwickler Selbständig tätig. Obwohl ich schwerpunktmäßig für Kunden arbeite habe ich auch sehr viel Freude an der Realisierung eigener Projekte. Daraus resultierend hat sich eine große Affinität zu den Themen Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung entwickelt. Gelegentlich schreibe ich auf Twitter, viel aktiver bin ich allerdings auf Facebook. Gerne können wir uns dort vernetzen!

Wie stehst du dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.